Menu
K
P

Freiluftgottesdienst am Kapellenberg

Bericht erstellt von Irmtraud Ewender am 28 Jul 2020

Freiluftgottesdienst am Kapellenberg

Der Frauenbund gestaltet eine Wort Gottes Feier zum Fest der Apostolin Maria Magdalena

Maria Magdalena schwieg nicht

wohltuender Freiluftgottesdienst zum Fest der Apostolin mit „Gleichgestimmt“

Ergoldsbach. (ga) Optimale Rahmenbedingungen machten die vom Ergoldsbacher Frauenbund gestaltete Wort-Gottes-Feier zum Fest der Apostolin Maria Magdalena, der ersten Zeugin der Auferstehung und Verkünderin der frohen Botschaft, (am 21.07.) zu einem wohltuenden, stärkenden Erlebnis. „Es tut so gut, wenn man miteinander beten kann und trotz Abstand Normalität spürt!“, freuten sich die knapp fünfzig Frauen beim anschließenden Ratsch.

Irmtraud Ewender, die bei der Vorbereitung federführend war, hob die Bedeutung der herausragenden Jüngerin Maria Magdalena hervor: „Sie ist durch Angst und Trauer hindurchgegangen und kann in ihrer Glaubensstärke wegweisend für uns und für die ganze Kirche sein.“ Ewender führte aus, dass Maria Magdalena, die am Ostermorgen als Erste zum leeren Grab kam, zunächst Angst hatte. Nachdem Jesus sie mit „Maria!“ angesprochen hatte, erkannte sie ihren Auftrag, dass sie Gesandte ist und die Auferstehung Jesu weiterverkünden muss. Auch wenn Frauen in der Kirche es nicht immer leicht hatten und gerade bei der Diskussion um die Rolle der Frauen in der Kirche immer wieder Enttäuschungen erlebten, schwieg Maria Magdalena nicht. „Sie nimmt eine Vorbildfunktion für Frauen in der Kirche ein, die Verantwortung für die Weitergabe des Glaubens übernehmen und sich für eine geschwisterliche Kirche einsetzen!“, stellte Ewender heraus.

Mit dem Lied „Gott, du schenkst uns Vollmacht, Zukunft zu gestalten in deinem Geiste“, zu dem die Frauen im Pilgerschritt tanzten, machten sie sich wie Maria Magdalena Mut, „in manchen Kämpfen und Krisen unsere frauliche Berufung einzubringen für eine zeitgemäße, kraftvolle, frohmachende Kirche zum Heil und Segen für alle.“ Auch der Friedensgruß war etwas Besonderes: mit ausgestreckten Armen und nach oben geöffneten Händen standen sich die Frauen gegenüber, nahmen sich freundlich in den Blick und gaben sich gegenseitig die Botschaft der Hoffnung und des Friedens weiter. Für wohltuende Musik sorgte der Frauensingkreis „Gleichgestimmt“, der es bestens verstand, aus diesem Wortgottesdienst mitten im Tag ein Fest der Auferstehung zu machen.

 „Maria schweige nicht“, diese Frauenbundinitiative ist auch Auslöser für das monatliche Donnerstagsgebet, das am Donnerstag (30.07.) um 19 Uhr vor der Kirche in Greilsberg gebetet wird. Zu diesem gemeinsamen Gebet um die Zukunft der Kirche sind alle willkommen.

 

 

zurück

Sie möchten uns kennenlernen?
Gerne können Sie die Veranstaltungen des Frauenbund Ergldsbach unverbindlich besuchen

 

 

…deshalb bin ich beim FRAUENBUND

 
Ganz egal ob man Familienfrau oder alleinstehend, berufstätig oder ehrenamtlich engagiert ist, bei dem Seminarangebotdes Frauenbundes ist wirklich für jede etwas dabei. Ich habe gerade ein Seminar über den Umgang mit Konflikten besucht. Erste Erfolge merke ich schon beim Diskutieren mit meinem 17-jährigen Sohn.
Dagmar Kuther

Freiluftgottesdienst am Kapellenberg

Der Frauenbund gestaltet eine Wort Gottes Feier zum Fest der Apostolin Maria Magdalena

unser  Programm von

August 2019 – März 2020

komplett als PDF Datei

 

Zum Download der Aktuellen Engagiert
klicken Sie bitte auf das Bild.